Niedersachen klar Logo

Pressemitteilung KW 36

Pressevorschau für die Zeit vom 06.09. bis 10.09.2021

Gegenstand dieser Pressevorschau sind jeweils die Anklagevorwürfe, hinsichtlich derer das Gericht die Hauptverhandlung eröffnet hat. Im Rahmen der Hauptverhandlung wird das Gericht zu klären haben, ob diese Vorwürfe zutreffen oder nicht. Jede Person, die einer Straftat angeklagt ist, gilt bis zum gesetzlichen Beweis ihrer Schuld als unschuldig.

Schöffengerichtstermine 06.09. bis 10.09.2021

· Am 06.09.2021, 12.00 Uhr, wird in Saal E 06 ein Verfahren gegen einen Angeklagten wegen Urkundenfälschung verhandelt. Es sind keine Zeugen geladen.

Dem Angeklagten, Heranwachsender im Sinne des Jugendstrafrechts, wird zur Last gelegt, im November 2019 einen PKW im öffentlichen Straßenverkehr gesteuert zu haben, welcher nicht haftpflichtversichert war und an den ein fremdes Kennzeichen montiert war. Laut Anklage wollte der Angeklagte hierdurch eine ordnungsgemäße Zulassung des PKWs vorspiegeln. In einem weiteren Fall soll er ohne Fahrschein mit der Bahn gefahren sein.

· Am 08.09.2021, 9.00 Uhr, wird in Saal E 06 ein Verfahren gegen einen Angeklagten wegen Betruges verhandelt. Es sind acht Zeugen geladen.

Der Angeklagte soll in mehreren Fällen unter Angabe falscher Personalien Giro- und Kreditkonten eröffnet haben, um diese in betrügerischer Weise zu nutzen. Zudem soll er unter Angabe falscher Personalien Waren im Internet bestellt haben, mit dem Vorsatz, die Gegenleistung selbst nicht zu entrichten. Eine weitere Anklage legt dem Angeklagten weitere sechs Fälle zur Last, in denen er Waren im Internet bestellt haben und beabsichtigt haben soll, die Gegenleistung nicht zu entrichten. Er soll durch die zur Last gelegten Taten einen Schaden von 3.165,00 € verursacht haben.

· Am 08.09.2021, 11.00 Uhr, wird in Saal E 104 ein Verfahren gegen einen Angeklagten wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verhandelt. Es sind vier Zeugen geladen.

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, in Braunschweig im Frühjahr 2019 mit den Drogen Marihuana sowie MDMA gehandelt zu haben.

· Am 10.09.2021, 10.40 Uhr, wird in Saal E 101 ein Verfahren gegen einen Angeklagten wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verhandelt. Es sind zwei Zeugen geladen.

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, in Braunschweig im Januar 2018 mit Marihuana und Amphetaminen in nicht geringer Menge gehandelt zu haben.

Strafrichter- und Jugendstrafrichtertermine 06.09. bis 10.09.2021 in Auswahl

· Am 06.09.2021, 9.30 Uhr, wird in Saal E 101 ein Verfahren gegen zwei Angeklagte wegen Sachbeschädigung verhandelt. Es sind vier Zeugen geladen.

· Am 07.09.2021, 8.30 Uhr, wird in Saal E 105 ein Verfahren gegen einen Angeklagten wegen Körperverletzung und Bedrohung verhandelt. Es sind 11 Zeugen geladen.

· Am 08.09.2021, 9.30 Uhr, wird in Saal E 105 ein Verfahren gegen einen Angeklagten wegen Geldwäsche verhandelt. Es sind zwei Zeugen geladen.

· Am 08.09.2021, 11.00 Uhr, wird in Saal E 105 ein Verfahren gegen einen Angeklagten wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit Bedrohung und Beleidigung verhandelt. Es sind drei Zeugen geladen.

· Am 09.09.2021, 8.30 Uhr, wird in Saal E 07 ein Verfahren gegen einen Angeklagten wegen fahrlässiger Trunkenheit im Verkehr verhandelt. Es ist ein Zeuge geladen.

    Artikel-Informationen

    erstellt am:
    03.09.2021

    zum Seitenanfang
    zur mobilen Ansicht wechseln